Wappenbeschreibung

Über einem von Gold und Blau mit drei Bogen geteilten Schildfuß in blaugoldenem Schach ein roter Pfahl, belegt mit einem schwarzen Raben.

Wappenbegründung

Bei dem Schach und dem Raben handelt es sich um die Bestandteile des Wappens der Ritter von Koppenstein.
Gehlweiler gehörte zum sponheimischen Amt Koppenstein, das den Rittern von Koppenstein zeitweise verpfändet war.
Nach dem Verfall der Burg Koppenstein wohnte der Koppensteiner Amtsschultheiß in Gehlweiler.
In seinem Siegel führte er im 18.Jahrhundert Schach und Rabe.
Der Schildfuß weist auf die Brücke über den Simmerbach, einen Bruchsteinbau mit drei Bögen aus dem 18. Jahrhundert.