Wappenbeschreibung

In gespaltenem Schild vorne in Gold ein blaubewehrter und -gezungter roter Löwe.
Hinten ein silberner Wellenbalken begleitet oben in Grün von einer silbernen Ruine mit einem Fenster, unten in Schwarz von einer silbernen Schnalle.

Wappenbegründung

Die vordere Schildhälfte nimmt Bezug zur ehemaligen Zugehörigkeit des Wild- und Rheingräflichen Imgerichts Hausen, dem Woppenroth angehörte.
Die hintere Schildhälfte verweist mit dem Wellenbalken als Bach auf die ehemaligen Grenzbereiche.
Die Ruine nimmt Bezug zur Hellkirche (Kirche am Wege - Kirche über der Halde), die innerhalb der Gemarkung Woppenroth steht.
Die silberne Schnalle in Schwarz zeigt das Schmidtburger Wappen und verweist auf die ehemalige Schmidtburger Linie, die die Rechte in Woppenroth hatte.