Bürger der Verbandsgemeinde werden um Unterstützung gebeten - Haushaltsbefragung zum Einkaufsverhalten beginnt

Die Verbandsgemeinde Kirchberg führt zurzeit eine Einzelhandelsuntersuchung durch, mit der die Markt und Standort Beratungsgesellschaft mbH aus Erlangen beauftragt wurde. Besonderes Augenmerk wird dabei auf die Nahversorgung und die Ortskerne gelegt.

Um die Angebotssituation in der Verbandsgemeinde beurteilen zu können, beginnt eine telefonische Befragung von rund 300 ausgewählten Haushalten. Die Verbandsgemeinde Kirchberg und das beauftrage Büro ziehen hieraus wichtige Rückschlüsse über die Nachfrage und das Kaufverhalten in der Verbandsgemeinde. Die zufällig ausgewählten Haushalte werden im Zeitraum vom 17. August bis zum 12. September 2020 von dem beauftragten Büro angerufen.

Die Haushaltsbefragung dient als Grundlage für zukünftige Planungen von Einzelhandel in der Verbandsgemeinde Kirchberg.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die Privatsphäre der Befragten selbstverständlich gewahrt bleibt und alle Datenschutzvorschriften eingehalten werden. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert und sämtliche Ergebnisse werden anonym behandelt. Das Beratungsbüro und die Verbandsgemeinde Kirchberg bitten alle Bürgerinnen und Bürger herzlich darum, an der Befragung mitzuwirken, um ein repräsentatives Meinungsbild zu gewährleisten.

Haushalte, die sich darüber hinaus für die Teilnahme an der Befragung interessieren, haben bis zum 04. September die Möglichkeit, sich bei der Verbandsgemeindeverwaltung Kirchberg, Tel. 06763/910101 zu melden und ihre Telefonnummer durchzugeben um telefonisch befragt zu werden. Eine weitere Option besteht in der Anforderung eines Zugangsschlüssels für die Online-Version des Fragebogens per E-Mail an VG_Kirchberg@marktundstandort.de. Mit diesem Schlüssel kann der Fragebogen selbständig im Internet ausgefüllt werden.
Darüber hinaus ist der Fragebogen im Mitteilungsblatt der Verbandsgemeinde Kirchberg abgedruckt. Wer auf diesem Wege an der Umfrage teilnehmen möchte, hat die Möglichkeit, den Fragebogen auszufüllen, abzutrennen und an die Verbandsgemeindeverwaltung Kirchberg bis zum 04. September zu übersenden.