Das Gaststättengewerbe

Nach dem Gaststättengesetz umfasst der Begriff "Gaststätte" die Schank- und Speisewirtschaft.

Ein Gaststättengewerbe betreibt derjenige, der mit Gewinnerzielungsabsicht Getränke und/oder Speisen zum Verzehr an Ort und Stelle verabreicht.

Nach der Änderung des Gaststättengesetzes zum 01.07.2005 bedarf es nur noch einer gaststättenrechtlichen Erlaubnis, sofern alkoholische Getränke verabreicht werden. Diese wird auf schriftlichen Antrag durch das Gewerbeamt erteilt.

Das Antragsformular sowie das Merkblatt über erforderliche Unterlagen finden Sie im Anschluss an diesen Artikel.

Gestattungen:
Sofern aus besonderem Anlass alkoholische Getränke vorübergehend zum Verzehr an Ort und Stelle verabreicht werden sollen, kann hierfür eine Erlaubnis gemäß § 12 Gaststättengesetz (Gestattung) erteilt werden.

Der hierfür erforderliche Antrag ist spätestens zwei Wochen vor der Veranstaltung zu stellen und kann in schriftlicher oder persönlicher Form erfolgen.
Den Antrag können Sie nachfolgend herunterladen.

Ihre Ansprechperson

Wolfgang Kreutz

Zimmer 117

06763/910-419

06763/910-699

w.kreutz@kirchberg-hunsrueck.de