Das Gewerbeamt

Gewerbemeldungen

Auszug aus der Gewerbeordnung (§ 14 Absatz 1 GewO)

Wer den selbstständigen Betrieb eines stehenden Gewerbes, einer Zweigniederlassung oder einer unselbstständigen Zweigstelle anfängt, muss dies der zuständigen Behörde gleichzeitig anzeigen.
Das Gleiche gilt, wenn

  1. der Betrieb verlegt wird (Gewerbeummeldung)
  2. der Gegenstand des Gewerbes gewechselt oder auf Waren oder Leistungen ausgedehnt wird, die bei Gewerbebetrieben der angemeldeten Art nicht geschäftsüblich sind (Gewerbeummeldung) oder
  3. der Betrieb aufgegeben wird (Gewerbeabmeldung).

Die Anzeigen müssen auf dem amtlich vorgeschriebenen Vordruck erfolgen und durch den/die Gewerbetreibenden unterzeichnet werden.

Gebühren: Die Gebühr für jede Art der Anzeige beträgt 10,23 €.


Erlaubnispflichtige Gewerbe:

Die Ausübung einiger Gewerbe bedarf einer Erlaubnis durch das Gewerbeamt. Hierzu gehören unter anderem

  • Makler-, Bauträger- und Baubetreuungsgewerbe gemäß § 34 c GewO
  • Finanzanlagenvermittler gemäß § 34 f GewO
  • Immobiliardarlehensvermittler gemäß § 34 i GewO
  • Reisegewerbe gemäß § 55 GewO
  • Bewachungsgewerbe gemäß § 34 a GewO
  • Schaustellungen von Personen gemäß § 33 a GewO
  • Spielgeräte mit Gewinnmöglichkeiten gemäß § 33 c GewO
  • Spielhallen und ähnliche Unternehmen gemäß § 33 i GewO
  • Versteigerungsgewerbe gemäß § 33 b GewO

In diesen Fällen wenden Sie sich bitte persönlich an die Mitarbeiter des Gewerbeamtes.

Ihre Ansprechperson

Angelika Klas

Zimmer 118

06763/910-416

06763/910-699

ang.klas@kirchberg-hunsrueck.de

Ihre Ansprechperson

Isabell Wolf-Schwalbe

Zimmer 117

06763/910-419

06763/910-699

i.wolf-schwalbe@kirchberg-hunsrueck.de