Aktuelle Mitteilungen

Allen Viehhaltern, denen bei der Verbrauchsabrechnung 2016 eine Ermäßigung bei der Berechnung der Kanalgebühren gewährt wurde, wird für 2017 ein Antrag zugesandt.

Weiterlesen …

Die Stützpunktwehr Sohren-Büchenbeuren ist derzeit noch in zwei getrennten Feuerwehrgerätehäusern untergebracht, einmal in Sohren und einmal in Büchenbeuren. Da beide Gerätehäuser den modernen Anforderungen nicht mehr entsprechen und eine Renovierung dringend notwendig ist, hat der Verbandsgemeinderat der VG Kirchberg beschlossen, Haushaltsmittel für den Neubau eines gemeinsamen Feuerwehrgerätehauses vorzusehen.

Weiterlesen …

Wasserzählerwechsel

Wegen Ablaufs der Eichfrist werden in verschiedenen Ortsgemeinden in der Zeit vom 12.10. bis 24.11.2017 die Wasserzähler ausgetauscht.

Weiterlesen …

Am Dienstag, 03. Oktober 2017 (Tag der Deutschen Einheit) ist das Hallenbad in Sohren-Büchenbeuren von 13:00 - 20:00 Uhr geöffnet.

Im September konnten Heidi Müller und Maik Eiserloh ihr 25-jähriges Dienstjubiläum begehen.

Weiterlesen …

Ab 01. September 2017 wird im Hallenbad Sohren-Büchenbeuren mit den anstehenden Reparatur- und Wartungsarbeiten begonnen. Aus diesem Grund wird das Hallenbad für den ganzen Monat September geschlossen. Sollten die notwendigen Arbeiten bis Ende September nicht abgeschlossen sein, erfolgt rechtzeitig eine neue Veröffentlichung.

Besuch einer Delegation der Bündnis90/Die Grünen

Auf ihrer Sommerreise durch die Region besuchte eine Delegation der Rheinland-Pfälzer Bündnis90/Die Grünen die Verbandsgemeinde Kirchberg.

Weiterlesen …

Neue Kollegen der Verbandsgemeindeverwaltung

Zum 01.08.2017 erhielt die Verbandsgemeindeverwaltung Verstärkung

Weiterlesen …

Wasserzählerwechsel

Wegen Ablaufs der Eichfrist werden in Hirschfeld und Wahlenau ab dem 17.07.2017 die Wasserzähler ausgetauscht.

Weiterlesen …

Dr. Fritz Schellack bei der Übergabe der Urkunde an das Ehrenmitglied Peter Casper
Dr. Fritz Schellack bei der Übergabe der Urkunde an das Ehrenmitglied Peter Casper

In einer kleinen Feierstunde gratulierte der Vorsitzende des Hunsrücker Geschichtsvereins, Dr. Fritz Schellack, dem langjährigen Vorstandsmitglied Peter Casper aus Kirchberg im Namen des Vereins zur Ernennung zum Ehrenmitglied

Weiterlesen …

Um während der Zeit, in der das Freibad Kirchberg geschlossen bleibt, den Badegästen in der Freibadesaison eine zusätzliche Möglichkeit zu geben, das Freibad Gemünden zu besuchen, setzt die Verbandsgemeinde Kirchberg während der Sommerferien (ab Samstag, 01.07.2017) einen Bus ein, der Badegäste freitags, samstags und sonntags von Kirchberg über Dickenschied nach Gemünden zum dortigen Freibad bringt.

Der Bus fährt freitags um 14:00 Uhr sowie samstags und sonntags um 13:00 Uhr vom Schulzentrum in Kirchberg über Dickenschied zum Freibad in Gemünden. Die Rückfahrt der Freibadbesucher erfolgt um 18:00 Uhr vom Freibad Gemünden zurück zu den Ausgangsorten. Die Abfahrtzeiten in Dickenschied sind freitags um 14:05 Uhr bzw. samstags und sonntags um 13:05 Uhr.

Haltestellen sind in Kirchberg die Haltestelle am Schulzentrum in der Schulstraße,
in Dickenschied die Haltestelle in der Lindenschieder Straße und
in Gemünden das Freibad.

Die einfache Fahrt kostet 1,00 Euro pro Person. Der Fahrpreis wird bei Ankunft und bei der Abfahrt  im Freibad Gemünden vom Personal des Freibades abkassiert.

Der Bus wird bei schönem Wetter fahren. Sollte aufgrund von Wettervorhersagen der Freibadbesuch unwahrscheinlich sein, werden keine Fahrten stattfinden. Dies wird jeweils ab Donnerstag auf der Homepage der Verbandsgemeinde Kirchberg unter Aktuelle News sowie auch – Touristik – Aktivitäten – Hallen- und Freibäder für das kommende Wochenende bekannt gegeben.

Das Freibad in Gemünden ist ab 01. Juni 2017 geöffnet.

Das Hallen- und Freibad in Kirchberg bleibt ab 01.06.2017 für die Dauer der Sanierungs- und Umbauarbeiten am Hallenbad bis voraussichtlich Ende 2018 geschlossen.

Das Hallenbad in Sohren-Büchenbeuren bleibt auch im Sommer geöffnet.

Ein ganz besonderes Jubiläum konnte am 11. Mai der Büroleiter der Verbandsgemeindeverwaltung Kirchberg, Manfred Rhein, feiern. Auf den Tag genau vor 30 Jahren wurde er zum Büroleiter bestellt.

Weiterlesen …

Empfang der Teilnehmer des Sternmarsches

Nach dem überzeugenden Bürgerentscheid in den vier Gemeinden, Gösenroth, Krummenau, Oberkirn und Schwerbach zugunsten eines Wechsels in die VG Kirchberg haben am 1. April 2017 ca. 180 Wanderer aus den vier Gemeinden einen Sternmarsch nach Kirchberg unternommen, um ihre Wechselabsicht zu demonstrieren.

Weiterlesen …

Bürgermeister Harald Rosenbaum hatte die Mitglieder des Werkausschusses der Verbandsgemeinde Kirchberg (Hunsrück) am 30.03.2017 zu einer öffentlichen Sitzung ins Bürgerhaus nach Gemünden eingeladen.

Weiterlesen …

In einer kleinen Feierstunde verabschiedete Bürgermeister Harald Rosenbaum die langjährige Mitarbeiterin Wilma Paul aus Gehlweiler.

Weiterlesen …

Die  Bürgerinitiative „Bürger-Pro-Hunsrück“, die  Einwohner von Gösenroth, Krummenau, Schwerbach und Oberkirn zur Unterstützung deren Wunsches nach Fusion in die VG Kirchberg gegründet haben, luden Bürgermeister Harald Rosenbaum sowie die Beigeordneten Wolfgang Wagner, Klaus Gewehr und Werner Elsen zu ihrem Treffen nach Schwerbach ein.

Weiterlesen …

Am 10. Januar hatte Landrat Dr. Marlon Bröhr verdiente Feuerwehrkameraden und -kameradinnen aus dem Rhein-Hunsrück-Kreis in die Hunsrückhalle nach Simmern eingeladen, um die vom Minister des Inneren, für Sport und Infrastruktur, Herrn Roger Lewentz, verliehene Feuerwehr-Ehrenzeichen auszuhändigen

Weiterlesen …

Der Verbandsgemeinderat hat in seiner jüngsten Sitzung entschieden, ein Standortmanagement einzurichten und die Stelle auszuschreiben. Ziele des Standortmanagements sind die strategische Weiterentwicklung des Wirtschaftsstandortes, die Entwicklung und Vermarktung von Gewerbe- und Industriegebieten, die Funktion einer Schnittstelle zwischen Wirtschaft und Verwaltung, die Unterstützung bei der Entwicklung des Flughafens Hahn und die Koordination der Gewerbevereine.

Weiterlesen …

Das diesjährige Neujahrskonzert der Verbandsgemeine Kirchberg, gestaltet von den drei Musikvereinen Kirchberg, Reckershausen-Heinzenbach, Maitzborn-Rödern und dem Männergesangverein Kirchberg, war wieder ein voller Erfolg. Und das nicht nur für die Akteure, Veranstalter und Besucher, sondern auch für eine gute Sache. Der Erlös – in diesem Jahr die stolze Summe von 2.400 Euro – geht zu gleichen Teilen an die Kirchberger Tafel und an das Jugendzentrum „Am Zug“. Bürgermeister Rosenbaum sprach den mitwirkenden Vereinen ein „riesengroßes Kompliment“ aus und lobte die gelungene Mischung.

Weiterlesen …