Schwerbehinderung

Feststellung der Schwerbehinderung

Zuständig für die Feststellung des Behinderungsgrades und die Ausstellung des Schwerbehindertenausweises ist das

Amt für Soziales, Jugend und Versorgung
Baedekerstraße 2 - 20
56073 Koblenz
Postanschrift: 56065 Koblenz (ohne Angabe der Straße)
Tel. 0261 / 40410
www.lsjv.rlp.de

Personen, denen bereits ein Behinderungsgrad zuerkannt wurde und deren Gesundheitszustand sich seit Feststellung verschlechtert hat, können einen Änderungsantrag stellen.
Anträge erhalten Sie beim zuständigen Amt für soziale Angelegenheiten, der Verbandsgemeindeverwaltung Kirchberg (Bürgerservice-Stelle sowie in Zimmer 114 und 116) bzw. können nachfolgend heruntergeladen werden.

Schwerbehinderte sind - je nach Behinderungsgrad und Merkzeichen - zur Inanspruchnahme verschiedener Vergünstigungen berechtigt. Hierunter fallen beispielsweise

  • Steuervergünstigung bei der Lohnsteuer
  • Steuervergünstigung bei der Kfz-Steuer
  • Freifahrten mit öffentlichen Verkehrsmitteln
  • Rundfunkgebührenbefreiung

Des weiteren können Schwerbehinderte mit einem Behinderungsgrad von mindestens 50 unter erleichterten Voraussetzungen eine Altersrente vom gesetzlichen Rentenversicherungsträger erhalten. Nähere Einzelheiten können bei der Rentenstelle erfragt werden.

 

Broschüre "Informationen für Menschen mit Behinderungen" - zum Herunterladen als PDF bitte Foto anklicken

Erst-Antrag Feststellung Behinderung - zum Herunterladen bitte hier anklicken

Änderungsantrag Behinderung - zum Herunterladen bitte hier anklicken

Ihre Ansprechpersonen

Christine Stein

Zimmer 102b

06763/910-431

06763/910-499

c.stein@kirchberg-hunsrueck.de

Gerlinde Westphalen-Koppke

Zimmer 104

06763/910-432

06763/910-499

g.westphalen-koppke@kirchberg-hunsrueck.de