Allgemeine Hinweise

Werbeanlagen sind grundsätzlich genehmigungsfrei bis zu einer Größe von 1 qm (§ 62 Abs. 1 Ziffer 8a LBauO). Was unter Werbeanlagen zu verstehen ist und welche Unterscheidungen es bei Werbeanlagen gibt, ist aus § 52 LBauO ersichtlich. Den Text des § 52 LBauO können Sie einsehen, wenn Sie hier klicken.

Zum Schutz des Ortsbildes, insbesondere vor Beeinträchtung durch unmaßstäbliche, aufdringlich wirkende und punktuell verdichtete Werbeanlagen kann eine Ortsgemeinde die Anordnung, die Dimension, die Gestaltung, Struktur u.a. Eigenschaften von Werbeanlagen im Ortsgemeindegebiet oder in Teilen hiervon in einer Satzung regeln.

In der Verbandsgemeinde Kirchberg hat die Ortsgemeinde Lautzenhausen eine solche eigenständige Satzung erlassen. Der Satzungstext steht Ihnen unten als PDF-Datei zur Verfügung. Daneben können Regelungen zu Werbeanlagen auch in allgemeinen Gestaltungssatzungen (z.B. die Gestaltungs- und Erhaltungssatzung der Stadt Kirchberg) bzw. in einzelnen Bebauungsplänen enthalten sein.

Ihre Ansprechperson

Jutta Holl

Zimmer 415

06763/910-315

06763/910-399

j.holl@kirchberg-hunsrueck.de